Das Ende der Privatsphäre? Datenunsicherheit durch neue Technologien.

Mark Zuckerberg (Facebook) hätte es gerne, andere Unternehmen, kriminelle Hacker, Regierungen und Geheimdienste ebenfalls: Das Ende der Privatsphäre. Schauen wir uns oberflächlich um, fällt uns auf den ersten Blick nicht auf, dass wir schon heute gläserne Menschen sind. Wenn neue Technologien eingeführt werden, erfährt man zunächst einmal immer nur etwas von deren Vorteilen. Natürlich weisen weder die Marketingabteilung der Hersteller noch die Verkäufer auf bestehende Sicherheitsrisiken hin, die mit technischen Neu- und Weiterentwicklungen einhergehen. Diese Aufklärung wären dem Umsatz womöglich abträglich.

Diese Wissenslücke stellt eine Gefahr für Konsumenten dar, insbesondere für diejenigen, die sich nicht tiefer mit der Materie befassen. Wer sich hingegen einmal detaillierter mit technischen Neuerungen befasst, erkennt, dass unsere Datensicherheit und damit auch unsere Privatsphäre durch nahezu alle neuen Geräte gefährdet ist. Es sind zahlreiche Belege vorhanden, die an dieser Stelle kurz angeführt werden sollen. Hierbei besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit, da auch der Autor nicht alles wissen kann.

Folgende Technologien wurden bereits gehackt:

Surfen im Internet

  • Cookies, Tracking, IP, Metadaten (eindeutige Identifizierung des Rechners/Surfverhaltens)
  • Phishing, Viren, Trojaner, Keylogger, Darknet (Infizierung des Rechers mit Schadprogrammen)
  • W-Lan (bei unsicherer Verschlüsselung gehackt)

E-Mails schreiben

  •  unsichere Passwörter und Provider-Server gehackt
  • MItarbeiter von Providern, die mitlesen (Bsp.: Yahoo, Vodafone Island)
  • Geheimdienste, die E-Mails über Datenleitungen abfangen

Chatprogramme

  • Whatsapp (unsichere, symmetrische Verschlüsselung)
  • Amerikanische Anbieter MSN, ICQ, Skype, Facebook (Datenweitergabe?)

Handys/Smartphones

  • Apps mit Schadsoftware
  • Bewegungsprofile durch Anmeldung an Telekommunikationsmasten oder Apps
  • Abhören durch Hacker/Geheimdienste

Telefone

  • Schnurlos-Telefon (gehackt/abgehört)
  • Routeranschluss (um unbemerkt alles in Umgebung mitzuhören)

Elektronische Ausweise und Karten (per RFID)

  • ePerso/Reisepass (Identitätsdiebstahl aus mehreren Metern Entfernung durch Auslesen der Daten)
  • Kreditkarte/EC-Karte (berührungsloses Bezahlen. Kann ebenfalls aus mehreren Metern unbemerkt von Hackern ausgelesen werden, um Geld zu stehlen.)

Vernetzte Haushalts- und Unterhaltungsgeräte, Autos

  • Kühlschränke/SmartTVs senden unbemerkt Daten an Hersteller und können unbemerkt gehackt werden, um als Teil von Botnetzen Spams zu versenden.
  • Autos per SMS gehackt

Zivile Drohnen und Roboter

  • Eine Frage der Zeit, bis diese gehackt und für kriminelle Zwecke eingesetzt würden.

Welche Gegenmaßnahmen können ergriffen werden?

Das Beste wäre es wohl, die private Kommunikation auf traditionelle technische Geräte zu beschränken: analoges Telefon mit Schnur (nicht über Router) und Briefe schreiben. Da dies jedoch in der heutigen Zeit oftmals nicht ausreicht, sollten wenigstens Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Denkbar wären folgende Maßnahmen:

Nachrichteninhalte bei E-Mails möglichst verschlüsseln, etwa mit OpenPGP. Deutsche E-Mail-Provider und Diensteanbieter (inkl. Chatprogramme) nutzen (aufgrund strikterer Datenschutzbestimmungen). In sozialen Netzwerken auf Privatsphäre-Einstellungen achten und nicht zu viel preisgeben, nach Möglichkeit auf deutsche Anbieter umsteigen. Im Netz mit anderer IP-Adresse (via Proxy/VPN-Tool) surfen. Tracking im Browser verbieten (Browser-Erweiterung/Addon „Ghostery“). Javascript und Cookies im Browser nach Möglichkeit deaktivieren bzw. bei Browserende löschen. Immer aktuelle Firewall, Antiviren und Spyware-Scanner auf dem PC installieren. Immer Software-Updates für Programme installieren, um Sicherheitslücken zu schließen. Bei Routern aktuellen Verschlüsselungsstandard nutzen. Sichere Passwörter generieren. Auf vernetzte Haushalts- und Unterhaltungsgeräte verzichten. RFID-Karten mit speziellen Schutzhüllen oder Portmonees schützen.

Advertisements